Endlich Internet

Dezember 9, 2007

Man kann eigentlich nicht mecker. Im Prinzip kann man auch in Bangkok innerhalb von 4 Tagen nen wirklich brauchbaren DSL Anschluss bekommen. Bestellt wird per Telefon und ein Kurier kommt vorbei, liefert die Hardware ab und nimmt die unterschriebenen Vertragsunterlagen mit. Kompliziert wird das ganze natürlich erst, wenn der Besitzer der Leitung, der Auftraggeber des DSL Anschlusses und der eigentliche Nutzer drei verschiedenen Personen sind. Naja, jetzt läuft es, ich hab 1 Mbit für umgerechnet 12 Euro inklusive Flatrate und die Geschwindigkeit ist ganz solide. Auf jeden Fall kann man damit gut arbeiten und ich bin jetzt auch öfter im Skype anzutreffen.

Schaut man sich die wild verlegten Leitungen hier an, die direkt vom Haus aus in den Telegrafenmasten gehen, muss man sich schon wundern, dass die Daten doch so flott durch die Leitung flitzen.

affenleitung.jpg

Die Affen sitzen nicht auf meiner Leitung, das Bild hab ich mal in Kambodscha gemacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: